Jahresrückblick 2022

Die wichtigsten Ereignisse in der Schweiz und international

Volksabstimmungen

Ereignisse Januar

  • Trotz klarer Einreisebestimmungen in Australien versucht Novak Djokovic, Tennisstar und militanter Impfgegner, seine Teilnahme am Australian Open juristisch und mit viel medialem Hickhack zu erzwingen. Er scheitert dabei nicht zuletzt an seinen Widersprüchen - u.a. legt er einen positiven Corona-Test vor und lässt sich kurz darauf von den Medien ohne Maske ablichten statt wie Normalsterbliche in Quarantäne zu gehen. Djokovic pokert hoch und verliert den Spitzenplatz in der Weltrangliste.
  • 13.01.2022: In Deutschland wird ein Mann zu lebenslanger Haft verurteilt, der in Syrien Regimegegner gefoltert und sich dann als Asylbewerber nach Europa abgesetzt hat. Gemäss Völkerrecht können Verbrechen gegen die Menschlichkeit überall auf der Welt vor Gericht gebracht werden.
  • Die Lufthansa streitet mit der EU um die Regeln für Landerechte und behauptet, sie hätte in der Pandemiezeit über 7000 unnötige Flüge durchführen müssen, damit die Slots nicht wegen Nichtnutzung verfallen. Die EU dementiert.
  • 13.01.2022: Unter starkem öffentlichem Druck distanziert sich Queen Elizabeth von ihrem Lieblingssohn Prinz Andrew, der in den USA wegen Sexualverbrechen angeklagt ist und entzieht ihm militärische Dienstgrade. Wenige Wochen später gibt sie ihm einen Millionenbetrag, damit er sich aussergerichtlich mit der Klägerin einigen kann. Am ersten Jahrestag des Todes ihres Mannes Prinz Philip ist Andrew bereits wieder an ihrer Seite zu sehen.
  • 15.01.2022: Ein Vulkanausbruch vor der Küste der Pazifikinsel Tonga und ein dadurch ausgelöster Tsunami richten schwere Verwüstungen an. Durch den Tsunami wird auch ein Öltanker vor Peru beschädigt - Ölpest. Mit den Hilfslieferungen aus Australien kommt auch das Corona-Virus auf die Insel Tonga.
  • 17.01.2022: CS-Präsident Horta-Osório tritt nach Kritik wegen mehrfacher Verstösse gegen Corona-Regeln ab. Mit eigenen Regelverstössen kann er den zwingend notwendigen Kulturwechsel bei der Grossbank nicht mehr glaubwürdig vorantreiben.
  • Ende Januar: Im Tessin wütet während Tagen ein Waldbrand im Gambarogno. Verursacht wird er durch grob fahrlässige Wildcamper aus der Deutschschweiz. Mehrere Dörfer und Weiler müssen evakuiert werden.
  • 28.01.2022: Eine Stunde vor dem geplanten Auftritt von US-Präsident Biden zum Start seines Infrastruktur-Programms stürzt eine Brücke in Pittsburgh ein und unterstreicht damit symbolisch, wie dringlich das Sanierungsprogramm ist.
  • 29.01.2022: AfD-Chef Meuthen sieht ein, dass die Gemässigten der Partei den internen Kampf gegen den Rechtsaussen-Flügel verloren hat und tritt aus der Partei aus.
  • 29.01.2022: Nach langem Hin und Her lässt sich der italienische Staatspräsident Mattarella zu einer weiteren Amtszeit überreden und wird gewählt. Damit kann Regierungschef Mario Draghi seine Arbeit fortsetzen und wahrt zugleich seine Chancen auf die Nachfolge als Präsident. Silvio Berlusconi muss seine Ambitionen wohl definitiv begraben.
  • 31.01.2022: Ein Untersuchungsbericht zum «Partygate» zeigt auf, dass der britische Premierminister Boris Johnson und seine Mitarbeitenden mit privaten Feiern am Regierungssitz mehrfach gegen die von ihnen selbst erlassenen strengen Corona-Regeln verstossen haben. Der Bericht wird nur in stark durch Zensur verkürzter Form veröffentlicht. Obwohl mehrfach Johnsons Rücktritt gefordert wird, kommt er mit einer läppischen Busse von umgerechnet weniger als 100 Fr. davon. Hingegen treten die letzten Mitarbeitenden mit Haltung zurück.

Ereignisse April

  • 01.04.2022: Die Schweiz kehrt nach der Corona-Pandemie zur «Normalen Lage» zurück. Die letzten landesweiten Massnahmen werden aufgehoben, darunter die Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr. Büros und Züge füllen sich langsam wieder. Einige Spitäler und Heime halten allerdings in eigener Kompetenz an der Maskenpflicht für BesucherInnen fest. Die Zahl der Neuansteckungen sinkt langsam weiter.

Jahresstatistik, Trends


Höchste Ämter 2022

Bundespräsidentin:
Nationalratspräsidentin:
Ständeratspräsident:


Als aktuelle Ergänzung meiner Geschichte der Schweiz konzentrieren sich diese Jahresrückblicke auf Ereignisse in der Schweiz und erwähnen Vorgänge ausserhalb der Schweiz nur insoweit, als sie für die Schweiz oder weltweit von Bedeutung waren. Die Zusammenstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

© 2022 Markus Jud, Luzern
Alle Rechte vorbehalten.
Reproduktion grösserer Teile in gedruckter oder elektronischer Form nur mit schriftlicher Einwilligung erlaubt.
Zitate nur mit Quellenangabe (Link).